Die Kunst der Fuge

Fugen in Bodenflächen sind ein notwendiges Planungs- und Ausführungsdetail, aber die Beschaffenheit der fertigen Fuge ist häufig ein Grund für Reklamationen und Ärger.

Höhenversprünge oder große Fugenbreiten sind für das Befahren von Flurförderfahrzeugen eine Herausforderung:  verlorene Ladung, gestresste Fahrer und ein hoher Verschleiß am Fahrzeug sind häufig die Folgen.  Durch die höhengleiche Fugenausbildung  mit der WIDOCRYL-WT-Fuge ist damit Schluss.
Ein nahezu geräuschloses Überfahren der Fuge ist möglich. Auch im Außenbereich, denn das Fugenmaterial ist UV- beständig.
Bei Bodenflächen in der Lebensmittelindustrie steht die Hygiene und damit die Möglichkeit einer lückenlosen Reinigung im Vordergrund - Fugen sind nicht selten die Brutstätte für Keime. Fugenausbildungen mit WIDOCRYL-WT  sind daher auch aus hygienischen Gründen die erste Wahl.

Die Ausführung

Zunächst muss die vorhandene Fugendichtung oder Vergussmasse entfernt und die Fuge gesäubert werden.
Im nächsten Schritt werden die seitlichen Begrenzungsschnitte in einem Winkel von 30 ° auf die gewünschte Tiefe geschnitten. Es folgen weitere Schnitte in Längsrichtung und das Herausstemmen des Betons  zur Herstellung des Fugenbettes.
Vor dem Einbringen des Vergusses wird das Fugenbett grob egalisiert und mit WIDOCRYL-Haftgrund grundiert.
Der Verguss erfolgt mit dem Material WIDOCRYL-WT. Das Harz auf PMMA-Basis wird mit einem Härter angemischt, die Zugabe des Härters richtet sich nach der Temperatur.
Nach dem Aushärten des Vergusses kann die Oberfläche plangeschliffen werden und anschließend wird auf Wunsch mit WIDOCRYL-Topsiegel PM in der ausgewählten  Farbe versiegelt. 
Die WIDOCRYL-WT-Fuge wird bei Lagerhäusern der Industrie und bei Speditionen eingesetzt, in Parkhäusern, an Flughafengebäuden und in Hangars; aber auch in der Chemie – und Pharmaindustrie. Eben überall dort, wo höhengleiche und ebene Fugen gefordert sind.
Die WIDOCRYL-WT-Fuge wurde als Dehnungsfugenausbildung vom Deutschen Patent- und Markenamt als Gebrauchsmuster eingetragen.

<< zur Newsübersicht